Social

Social Media Blog: Starker Content für Netzwerke

Virales Momentum durch Interaktion

Maximale Reichweite durch Spannung, Inspiration oder Humor: In unserem Social Media Blog gibt es Tipps und Tricks für die emotionale Zielgruppen-Ansprache, um aus dem sozialen Netzwerk einen performanten Touchpoint für den Funnel zu machen.

Trending in Social

12.09.2019 in Social

Was ist Viral Marketing: Wie “ansteckende” Inhalte funktionieren!

Das virale Potential von Content entfaltet sich durch die richtigen Maßnahmen. Mit praktischen Tipps und Tricks.

01.09.2019 in Content, Social

Der Weg zum eigenen Online-Magazin

Mit dem eigenen Online-Magazin die Marke inszenieren, damit die Kunden zu Fans werden.

13.08.2019 in Content, Social

Maximaler Fun mit Meme Marketing

Memes sind ebenfalls Content Formate, welche strategisch genutzt werden können.

18.06.2019 in Communications, Seeding, Social

Durch Schnittstellen zum Wachstum

Durch die geschickte Verzahnung von SEO, PR und Social Media kann sich das virale Potential von Content entfalten.

19.05.2019 in Content, Social

Virale Strategien im Content Marketing

3 Beispiele und 3 Faktoren für den viralen Erfolg!

19.03.2019 in Seeding, Social

7 Regeln für Blogger Relations

Wer die goldenen Regeln für die Partnerschaft mit Bloggern berücksichtigt wird zum Content-Liebling.

06.02.2019 in Content, Social

Das Geheimrezept für virale Videos

Stilmittel und Emotionen geschickt orchestriert: Ein Überblick über die zentralen Anforderungen für virale Videos - mit Beispielen und Insights für die Konzeption und Verbreitung.

17.01.2019 in Communications, Social

Der Imagefilm als Brand Video

Unternehmen müssen sich heute emotional profilieren. Auch mit einem Brand Video.

12.01.2019 in Seeding, Social

Video Seeding: 3 Wege zu mehr Viralität

Virale Erfolge sind kein Zufall: Mit Video Seeding auf 3 Wegen das Potential von Videos entfalten und Fans gewinnen.

Soziale Netzwerke sind das digitale Wohnzimmer der User im Internet: Wer immer der User ist, er besitzt die Möglichkeit, sich durch eigene Profile, Beiträge und Assoziationen mit anderen Profilen selbst zu definieren und zu segmentieren. So kann eine Marke sich zu einem relevanten Player für das Selbstkonzept einer Zielgruppe im Netz entwickeln. Der Social Media Blog ermöglicht einen Überblick über die Funktionsweisen und Möglichkeiten dieser Strukturen und gibt Tipps, wie diese in die modernen Strategien der Unternehmenskommunikation implementiert werden können.

Ob auf Facebook, YouTube oder Blogs: Virale Phänomene entstehen, wenn herausragende Inhalte mit ihrer Zielgruppe in einem konformen Umfeld zusammentreffen. Mit dem Social Media Blog werden die Mechanismen der viralen Verbreitung analysiert und praxisnah aufbereitet. Mithilfe von Tipps zur Kooperation mit Multiplikatoren und der Identifizierung der relevanten KPIs verschafft der Social Media Blog so ein greifbares Mapping strategischer Stellgrößen im Content Marketing, welches sich nicht auf eine „one way“-Kommunikation beschränkt.

Im Dialog mit dem User können Unternehmen sich als authentisch, transparent und glaubwürdig inszenieren und eine nachhaltige Brand Awareness durch die interaktive Beziehung in den sozialen Netzwerken aufbauen. Wie dies gelingt, wird im Social Media Blog unter Berücksichtigung anderer Kanäle einer integrierten Content-Strategie erläutert, damit Marken als Storyteller ihrer Zielgruppe ein Forum für den Dialog und die soziale Identität geben, welches sich zu wertvollem Traffic für Owned Media von Unternehmen entwickelt.

Der Social Media Blog beschäftigt sich vor allem mit den maximalen Effekten der gezielten Positionierung einer Marke im sozialen Raum der Zielgruppe, welche sich anhand der zunehmend digitalen Touchpoints über Social Media definiert. Dabei dient der Content lediglich als Instrument für das virale Momentum durch Interaktion, welches sich durch ein proaktives Seeding zur Schlüsselkompetenz im Content Marketing entwickelt. Der Social Media Blog zeigt also, wie sich Marken positionieren müssen, um für ihre Zielgruppe als kognitiver und emotionaler Bezugspunkt zu dienen.