Magazine

Die Top 10 Social Media Tools

Dieser Artikel stellt die Top 10 Social Media Tools vor, die die Organisation, Planung und Verwaltung der Social Media Präsenz 2020 erleichtern können. Björn Erbslöh, Business Director bei suxeedo, greift dafür auf langjährige Erfahrung im Social Media Bereich zurück.

Wer als Unternehmen auf diversen Plattformen und Kanälen aktiv ist, kann schnell die Übersicht verlieren. Um 2020 ein erfolgreiches Social Media Marketing zu betreiben, sind in diesem Artikel die Top 10 Social Media Tools zusammengestellt. Diese helfen, Übersicht und Organisation zu wahren sowie nachgelagert Daten zu tracken – unerlässlich für jede Social Strategie.

1. Tool: Hootsuite


Das Logo vom Social Meda Tool Hootsuite

Hootsuite ist mit über 10 Millionen Nutzern einer der beliebtesten Helfer, wenn es um das Analysieren, Verwalten und Planen der eigenen Social-Media-Aktivitäten geht. Die Software berücksichtigt diverse Social Media Plattformen wie z.B.:

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter 
  • YouTube
  • LinkedIn
  • Pinterest

Über die Cloud von Hootsuite können als Nutzer Inhalte vorab freigegeben und gespeichert werden. Dadurch können hunderte von Posts im Voraus geplant und nach und nach terminiert online gestellt werden, um die Social Media Präsenz rund um die Uhr zu wahren. In Verbindung mit demografischen Details, Standort oder Sprache können die Posts sogar sehr effektiv mit dem passenden Publikum geteilt werden. Besonders stark ist die Plattform im Audience-Engagement. Alle Teammitglieder, die Zugriff auf die Plattform haben, können von überall aus sofort auf Kommentare oder Mentions reagieren. Zusätzlich ist es möglich, Antworten für einen späteren Zeitpunkt zu speichern. Im Nachgang werden die Social Media Aktivitäten genau analysiert und nachverfolgt, um wertvolle Learnings für die nächste Social Media Kampagne zu generieren. Grundsätzlich ist Hootsuite eine recht komplexe Plattform, die ein gewisses Einarbeiten benötigt. Wer die Zeit hier einmal investiert, ist jedoch langfristig gut bedient. Hootsuite kann kostenlos genutzt werden, bietet aber kostenpflichtige Pro-Accounts bzw. Enterprise-Accounts für Unternehmen an.

Hootsuite im Überblick:

  • personalisierte Empfehlung für die Content Creation basierend auf festgelegten Hashtags und gespeicherten Suchen
  • verbesserte Teamarbeit durch Inhalts-Freigabe-Workflows
  • Aufbau einer Inhaltsbibliothek 
  • Posts und andere Social Media Inhalte visuell organisieren und planen mit Hilfe eines Drag-& Drop-Kalenders

2. Tool: Buffer

Buffer ist eine übersichtlich gestaltete und nutzerfreundliche Plattform, die beim Organisieren und Planen der eigenen Social-Media-Aktivitäten hilft. Verschiedenen sozialen Netzwerken werden von Buffer bedient. Dazu gehören z.B:

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest
  • Twitter
  • LinkedIn

Buffer ist damit eine solide Lösung, wenn es um eine einfache und effiziente Management-Lösung geht. Buffer trackt die Daten im Anschluss der Veröffentlichung der Inhalte und bietet darüber hinaus das Bilderstellungs-Tool Pablo an, das sowohl einen Pool an Stockfotos hat als auch mit eigenen Bildern genutzt werden kann. Gerade im Vergleich zu Hootsuite schneidet Buffer jedoch leider schlechter ab, wenn es um das Audience Engagement geht. Wer mehrere Follower-starke Accounts auf Buffer verwalten will, kommt beim Reagieren auf Kommentare oder Tweets auf den verschiedenen Kanälen an seine Grenzen.

buffer im Überblick:

  • Team-Posteingang zur Verwaltung aller Social Media Nachrichten
  • Tracking und Analyse der Social Media Performance
  • Bildbearbeitungstool ist inbegriffen

3. Tool: eClincher

Das Logo vom Social Meda Tool eClincher

eClincher ist ein beliebtes Tool unter Unternehmen und Agenturen, da es neben den gängigen Social Media Kanälen wie 

  • Twitter, 
  • Facebook, 
  • Instagram, 
  • YouTube, 
  • Pinterest
  • LinkedIn 

auch Google My Business und Yelp integriert. Das Tool bietet darüber hinaus die Möglichkeit, den Account mit Google Analytics zu verbinden, sodass zusätzliche Daten generiert werden können. Wie die anderen Tools auch, ermöglicht eClincher die Planung und Verwaltung von bevorstehenden Posts und kann mit AutoPost durch vorherige Freigabe Inhalte automatisch posten. Die Aktivität nimmt bei gleichzeitiger Zeiteinsparung zu.

eClincher im Überblick:

  • Medienbibliothek
  • Zugriff auf Giphy, Sniply, Pocket u.a
  • möglichst relevante Inhalt über Hashtag- und Keyword-Überwachung identifizieren
  • Inhaltsvorschläge für die Content Creation
  • Beitragsfreigabe in Teams

4. Tool: Sprout Social


Das Logo vom Social Meda Tool sproutsocial

Sprout Social vereint vier essentielle Funktionen: Listening, Publishing, Engagement und Analytics. Vor allem gewinnt die Plattform aber durch ein lesefreundliches Format. Aufgaben können mithilfe der Plattform innerhalb des Teams verteilt werden und gestalten die Organisation damit deutlich effektiver. Die Software inkludiert gängige Social Media Plattformen wie:

  • Twitter
  • LinkedIn
  • Instagram 
  • Facebook

Besonders stark tritt das Tool durch seine Analytics-Funktion hervor. Umfangreiche Reports können zu Community-Wachstum, demografischen Daten und Performance der gesendeten Inhalte erstellt werden. Außerdem können die Reports wunderbar extern anderweitig verwendet werden, da sie sowohl gebrandet werden können als auch im CSV- oder PDF-Format zum Download angeboten werden. 

Sprout Social im Überblick:

  • Überwachung von Keywords und Hashtags
  • Tracking, Analyse und Identifizierung von besonders erfolgreichen Social-Media-Inhalten
  • Inhaltsbibliothek, die von Teams gemeinsam genutzt werden kann
  • Organisation von Nachrichten und Kampagnen mittels Schlagwörtern
  • Erstellung von Reports

5. Tool: Sendible

Das Logo vom Social Meda Tool Sendible

Das Tools Sendible ist vor allem auf die Vereinfachung der Veröffentlichung der Inhalte auf mehreren Plattformen ausgelegt.  Es bietet ein umfangreiches Monitoring der Daten an, das mit wenigen Klicks einen Social Media Bericht auf Wunsch erstellt. Sendible ist vor allem für Business-Nutzer interessant. Nicht nur Social Media Aktivitäten können mit dem Tool verwaltet werden, auch Inhalte für Blogs auf Plattformen und Kanälen wie WordPress, Medium oder Tumblr und Facebook-Ads sowie Google My Business können mit Hilfe von Sendible erstellt und geplant werden. Insgesamt bedient Sendible eine umfangreiche Palette an Kanälen:

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Facebook Ads
  • LinkedIn
  • Google My Business
  • YouTube
  • Pinterest
  • WordPress
  • Medium
  • Tumblr
  • Blogspot & Blogger

Sendible im Überblick:

  • Zentralverwaltung in einem Postgang aller Nachrichten von allen Plattformen – dort kann zusätzlich direkt geantwortet werden, ohne dass die Seite verlassen werden muss
  • verbesserte Zusammenarbeit und Kommunikation durch Teamaufgaben und Workflow
  • Inhaltsvorschläge

6. Tool: Buzzsumo


Das Logo vom Social Meda Tool Buzzsumo

Buzzsumo ist für alle, die umfassende Big Data-Analysen als Basis ihrer Content Creation und -strategie nutzen wollen. Mithilfe der Plattform kann eruiert werden, welche Inhalte und Trends gerade für das Unternehmen und seine Kunden relevant sind. Buzzsumo deckt die gängigen Plattformen und Kanäle ab:

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
  • Pinterest

Damit gibt das Tool wertvolle Content Ideen und wird den Social Media Output deutlich verbessern. Individuelle Einflussfaktoren werden von Buzzsumo identifiziert und verfolgt. Gleichzeitig trackt die Plattform auch den eigenen Einfluss des Unternehmens auf die Zielgruppe. Leider bietet Buzzsumo keine kostenlose Vollversion an, sodass mit Kosten ab 79,-$ pro Monat gerechnet werden muss. Wer hier noch skeptisch ist, kann eine kostenlose Testversion zunächst zum Herantasten verwenden. 

Buzzsumo im Überblick:

  • Identifizierung von Trends und relevanten Inhalten
  • umfangreiches Tracking und Analyse aller Daten
  • kostenlose Testversion

7. Tool: CoSchedule


Das Logo vom Social Meda Tool CoSchedule

CoSchedule ist ein Content Marketing Tool, das bei der Erstellung und Planung von Social Media Posts auf Plattformen wie Facebook, Pinterest oder Twitter hilft. Das Herzstück der Plattform ist die Marketing Suite, die sich in 6 Hauptfunktionen untergliedert:

  • Marketing Calendar: 
    • Sichtbarkeit aller Projekte in einer funktionsübergreifenden Kalenderansicht
    • Erstellen eines einheitlichen Workflows für jedes Projekt innerhalb eines gemeinsamen Kalenders für Inhalte, Kontakte, E-Mails, Veranstaltungen, etc.
  • Content Organizer: 
    • Software fördert Strategie, Konsistenz und Wachstum
    • Abbildung des kompletten redaktionellen Zeitplan abbilden und integriert gleichzeitig Blog, E-Mail und sozialen Plattformen
  • Social Organizer: 
    • Verwaltung von Social Media um zu planen, veröffentlichen und zu messen
  • Work Organizer: 
    • Optimale Verwaltung der Teamarbeit und Automatisierung von Arbeitsabläufen
    • Verteilung und Übersicht von Aufgaben
  • Asset Organizer:
    • Verwaltung digitaler Ressourcen
    • Zugriff auf die Ressourcen für jeden des Teams, die es für die Durchführung von Projekten benötigt: wie Dateien, Videos, Fotos und mehr

CoSchedule im Überblick:

  • Optimale Verwaltung der Teamarbeit
  • Planung und Organisation der Posts inklusive Kalenderansicht und redaktionellem Zeitplan
  • kostenlose Testversion

 

8. Tool: MeetEdgar

 Das Logo vom Social Meda Tool MeetEdgar

MeetEdgar, mit dem Logo in Form einer lustigen Krake, funktioniert etwas anders als andere Social Media Tools. Die Plattform verspricht eine Verdopplung des Traffics, kann jedoch nicht einfach genutzt werden, sondern es Bedarf einer Einladung, die per Mail angefordert werden kann. So kann man dann vorab auch erst den Preis für die Nutzung erfahren. Edgar hilft bei der maximalen Verbreitung des Contents, sodass die Sichtbarkeit deutlich profitiert. Dafür muss eine Datenbank an Inhalten bzw. Posts angelegt werden, die Edgar dann in einer Endlosschleife veröffentlicht. Wie positiv das Ganze vom Publikum angenommen wird, hängt von der Anzahl der hinterlegten Posts ab. Denn wenn es nur wenige gibt, kann es unter Umständen passieren, dass die Zielgruppe immer wieder dieselben Posts sieht und schnell gelangweilt ist. Edgar bedient

  • Facebook,
  • Twitter
  • und LinkedIn

und kann innerhalb der Netzwerke auch zwischen verschiedenen Profilen, Seiten und Gruppen differenzieren. Was jedoch fehlt, ist ein Monitoring-Tool. Aussagekräftige Statistiken zu den Social Media Aktivitäten sind nicht abrufbar.

MeetEdgar im Überblick:

  • Deutliche Steigerung des Traffics und der Sichtbarkeit
  • Mediathek mit Inhalten aufbaubar

9. Tool: BuzzBundle


Das Logo vom Social Media Tool BuzzBundle

Die Funktionen von BuzzBundle stehen für eine Menge an Social Media Plattformen und Kanälen zur Verfügung. Darunter fallen

  • Twitter,
  • Google+,
  • YouTube,
  • Facebook,
  • LinkedIn
  • und Foren, Blogs und Q&A-Webseiten.

Die Plattform unterstützt beim Posten von Beiträgen, Retweeten und ermöglicht das Versenden privater Nachrichten, ohne dass die Oberfläche von BuzzBundle verlassen werden muss. Wer strategisch Höchstleistung erbringen will, nutzt BuzzBundle für die Erstellung von Personas für die verschieden Zielgruppen und Communities, die angesprochen werden sollen. Darauf aufbauend kann ausgewählt werden, wen Nachrichten erreichen und wen nicht.

BuzzBundle im Überblick:

  • Erstellung von Personas
  • Versenden von Nachrichten, ohne die Seite verlassen zu müssen
  • Erleichtern von Planung und Organisation von Posts

10. Tool: Social Pilot


Das Logo vom Social Media Tool SocialPilot

SocialPilot ist eine Plattform, die sich vor allem für kleine Teams anbietet. Mit Hilfe des Tools kann die Zusammenarbeit deutlich verbessert und effizienter gestaltet werden. Folgende sozialen Netzwerke bzw. Kanäle können mit dem SocialPilot bespielt werden:

Wer den Basis Tarif des Social Pilots verwendet, kann bis zu 10 Social Media Accounts gleichzeitig verwalten. Genauso wie die anderen zuvor vorgestellten Tools, kann der Inhalt für die Posts im Social Pilot erstellt werden und dann ganz einfach per Drag-and-Drop zum jeweiligen Account gezogen werden. Damit hier nicht die Übersicht verloren geht, können die eigenen Aktivitäten mit dem Tool getrackt werden. Über das Monitoring werden schnell Schwächen und Stärken der Kommunikationsstrategie deutlich, sodass schnell agiert werden kann.

Social Pilot im Überblick:

  • Verwaltung vereinfacht durch Freigabeworkflow
  • Planung von großen Mengen an Inhalten möglich, Veröffentlichungen in Warteschlangen organisiert
  • Inspiration über Keyword- und Stichwortsuche
  • Inhalte nach Gruppen oder Social-Media-Konten filtern

11. Fazit

Bereits diese kleine Übersicht zeigt, dass es eine Vielzahl an verschiedenen Social Media Tools gibt, die allesamt gut sind. Je nach Anbieter sind die Vorteile unterschiedlich ausgefallen. Es ist also empfehlenswert, je nach eigener Situation die Anforderungen an ein Social Media Tool im Vorfeld eines Kaufs zu definieren.

Insgesamt war auch in dieser Auflistung bereits erkennbar, dass Social Media Tools sehr ähnlich sind. Die Hauptfunktionen wie Verwaltung, Planung und Monitoring werden von allen Plattformen bedient, sodass Unterschiede eher beim Fokus oder dem Preis erkennbar sind. Es bietet sich daher an, die kostenlosen Testversionen zu testen, um festzustellen, ob das User Interface und die Funktionen den eigenen Bedürfnissen entsprechen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Bjoern Erbsloeh suxeedo

Björn Erbslöh

Business Director

+49 (0) 30 60 986 89 61

hello@suxeedo.de

Kontaktieren Sie uns

Wir melden uns bei Ihnen für ein individuelles Erstgespräch innerhalb von 24 Stunden.