Magazine

Video SEO: Mit diesen Tipps auf YouTube ranken

Video Content ist die Zukunft. Doch nach welchen Regeln müssen Youtuber spielen, um eine möglichst hohe Sichtbarkeit zu generieren? Wir fassen die wichtigsten Video SEO-Stellschrauben zusammen.

Bereits heute nutzen 68 % aller B2C- und B2B-Unternehmen Video Content für das eigene Marketing. Ob Brand Video oder Webisode: Das Bewegtbild ist nicht mehr wegzudenken und bestimmt wesentlich das Medienverhalten aller Zielgruppen. Gleichzeitig müssen sich alle Kommunikatoren dem Wandel anpassen – dies bedeutet nicht nur eine Umstellung in der Content Creation, sondern auch eine Professionalisierung in der Veröffentlichung. Wer sichtbar sein möchte, muss sich überlegen, wie Video Content ein langfristig gutes Ranking erzielen kann. Denn die Konkurrenz schläft nicht und wird alles tun, sich mit Visual Content zu positionieren. Mit Video SEO können nachhaltige Vorsprünge gegenüber den Wettbewerbern erzielt werden.

1. Was ist Video SEO?

  • Der Begriff Video SEO beschreibt grundlegend die Optimierung von Videos. Dabei werden alle Techniken oder Maßnahmen eingeschlossen, die zur Verbesserung des Video Contents auf einer Webseite beitragen.
  • Oft wird jedoch YouTube SEO synonym verwendet. Dabei handelt es sich allerdings um das Optimieren der Rankings von Videos speziell auf YouTube.

2. Welche Rankingfaktoren gibt es für YouTube SEO?

Grundsätzlich unterscheiden sich die Rankingfaktoren für YouTube und der Google-Suche. Das Ranking auf YouTube berücksichtigt vier verschiedene Faktoren:

  • Relevanz
    Die Relevanz des Videos zur Suchanfrage spielt eine ähnlich große  Rolle wie bei der organischen Suche. Voraussetzung sind dafür die hinterlegten Keywords. Da es noch nicht möglich ist, bewegte Bilder aussagekräftig auszulesen, zählte jede zusätzliche Information. Folglich sollte der Fokus auch auf Komponenten wie dem Videotranskript, der Videobeschreibung oder dem Thumbnail liegen, um die Einschätzung der Relevanz zu unterstützen.
  • User Interaction
    Jegliche Interaktion des Users wie Likes oder Kommentare haben einen Einfluss auf das Ranking. Auch die Absprungrate spielt eine Rolle.
  • Channel-Trust
    Die Channel Trust generiert sich über die gesamten Klicks, der Anzahl der Abonnenten, dem Alter des Kanals und der Frequenz in der Videos auf dem Kanal hochgeladen werden.
  • Social Sharing
    Hier ist das Teilen des Videos auf Social Media wie Facebook oder Twitter zentral. Dabei ist die Anzahl der Shares genauso entscheidend wie Backlinks.

3. Welchen Nutzen hat Video SEO für die Suchmaschinenoptimierung im Allgemeinen?

Video SEO wird nicht nur für das Video selbst und dem Ranking auf Plattformen wie YouTube gemacht, sonder hat auch einen positiven Einfluss auf die generelle Suchmaschinenoptimierung. Beispielsweise können gut optimierte und häufig geklickte YouTube-Videos den Traffic auf der eigenen Webseite ankurbeln. Voraussetzung ist natürlich, dass der Link zur Webseite beim Video hinterlegt ist. Der User wird bei einem interessanten Video gerne tiefer in die Materie einsteigen und die Webseite aufsuchen.

Wer die Videos auf der eigenen Webseite einbettet, kann dafür sorgen, dass sich die Verweildauer erhöht. Der User liest nicht nur den Content sondern ist durch das Schauen des Video gezwungen, auf der Seite eine Weile zu bleiben. Zugleich wird davon ausgegangen, dass Suchmaschinen wie Google eingebundenes Videomaterial auf Webseiten positiv bewerten und ins Ranking miteinbeziehen, da die Relevanz des Inhalts verbessert wird. Wer also ganzheitlich an die Suchmaschinenoptimierung herangeht, sollte Video SEO durchaus als Maßnahme in Betracht ziehen. Inhaltlich lassen sich Videos vielfältig einsetzen und können einen zusätzlichen Mehrwert für die Webseite bedeuten. Beliebte Formate sind Erklärvideos, Produktvideos oder Imagefilme.

3. Video SEO: Keyword-Recherche

Die Keyword-Recherche für YouTube ist nicht vergleichbar mit der für Suchmaschinen wie Google. Ebenso gelten auf YouTube andere Rankingfaktoren als für Suchmaschinen. Die meisten Views werden durch Vorschläge des Video-Portals neben den angeschauten Videos erzeugt. Zugleich werden bei Youtube andere Themen gesucht als bei Suchmaschinen. 

Tipp:
Themen wie Finanzen, Gesundheit oder Technik werden bei Suchmaschinen stärker angefragt als bei Youtube. In der Videoplattform wird dagegen verstärkt nach Storytelling, Lifestyle und Erklärvideos gesucht.

 

3.1 Youtube-Suchvorschläge

Genau wie bei den Google-Suchvorschlägen werden auch bei Youtube passende Long-Tail-Keywords in dem Suchfeld vorgeschlagen, wenn ein Begriff in der Suchleiste eingetippt wird. Dies verschafft einen Eindruck, welche Begriffs- und Themen-verwandten Suchanfragen für das Video SEO berücksichtigt werden sollten. Youtube gibt also Aufschluss darüber, nach welchen Begriffen am häufigsten gesucht wird. So können sich Youtube-Channel-Betreiber inhaltlich differenzieren und relevanter werden für die spezifischen Suchanfragen der Zielgruppe.

Tipp:
Sobald ein Unterstrich vor dem Keyword platziert wird, erscheinen in den Youtube-Suchvorschlägen die Begriffe, die häufig in Zusammenhang vor dem Keyword gesucht werden. So ergibt sich eine weitere Liste an Long-Tail-Keywords.

 

Video SEO Youtube Keyword Recherche

 

3.2 TubeBuddy-Tags

Das Plugin TubeBuddy für Google Chrome ist kostenfrei und erlaubt einen Blick in die Tag-Benutzung der Konkurrenten. Wenn das Plugin installiert ist, erscheinen unter den Youtube-Videos Tabs – unter anderem das Tag-Tab. Bei Anklicken öffnet sich ein Fenster, in dem die Tags zu dem Video aufgelistet sind. Zudem wird in der Liste angezeigt, ob und auf welcher Position das Video zu den Tags rankt.

Video SEO Youtube Keyword Recherche

Tipp:
In Youtube haben viele Videos ein gutes Ranking, welche jedoch sehr schwach Keyword-optimiert sind. Mit TubeBuddy lassen sich diese Videos identifizieren. So ergeben sich Chancen, schnelle Erfolge zu erzielen: Schwachstellen in den Rankings der Wettbewerber werden durch eigene, optimierte  Videos schnell übertroffen.

 

3.3 Tubular Labs

Die Web-basierte Software Tubular Labs ermöglicht das Ausspionieren anderer Youtube-Channels und des Verhaltens der Zielgruppe. Zunächst ist eine Registrierung für das Dashboard auf der Tubular Labs-Seite erforderlich. Anschließend kann der Online-Dienst mit dem eigenen Youtube-Account verknüpft werden. Dann erhält der Nutzer Zugang zu den “Insights”, welche in einem Extra-Tab angeboten werden: Hier wird dem Kanal Betreiber eine Übersicht über die Videos angeboten, welche sich seine Zielgruppe abseits des eigenen Kanals anschaut.

Video SEO Youtube Keyword Recherche

 

3.4 Youtube Analytics Statistiken

Sobald ein Youtube-Channel Traffic generiert, lassen sich mit Youtube Analytics am besten die relevanten Keywords ermitteln. Jeder Channel-Betreiber erhält hier eine Übersicht über die Keywords, für die seine Videos bereits ranken. Über das Dashboard gelangt der User zur Analytics-Section und kann dort Einblick in den Traffic Sources erhalten. Dort kann er den Punkt “Youtube-Suche” anklicken, um die Liste der Keywords zu erhalten, für welche er mit seinen Beiträgen bei Youtube rankt. 

Tipp:
Die Keyword-Optimierung eines bereits rankenden Videos lässt die Sichtbarkeit oft noch mal um einiges steigern und zementieren, wenn nicht bereits alle Video SEO-Stellschrauben ausgeschöpft wurden. Manchmal reicht es, das Keyword als Tag oder der Video-Description beizufügen, um einen gewaltigen Sprung des Videos auf eine Top-Ranking-Position zu erzielen.

 

Video SEO Youtube Keyword Recherche

Die Erstellung eines neuen Videos zu dem Keyword ergibt Sinn, sofern das bisherige Ranking für ein Video gilt, welches nicht auf den Begriff optimiert wurde. Mit einem komplett neuen Video kann gezielt ein Inhalt erstellt werden, welcher von Grund auf das Keyword gemünzt ist. So wird das Ranking den bereits existierenden Betrag sogar übertreffen.

4. Video SEO: Video-Erstellung

Eine tolle Headline, Tags und die Description werden nicht reichen, um mit einem Video Top-Rankings bei Youtube zu erzielen. Ein Video muss performant sein, welches sich anhand folgender Metriken messen lässt:

  • Session Time
  • Audience Retention
  • CTR
  • User Engagement
  • Watch Time

Um gute Werte zu erzielen, müssen einzelne Stellschrauben betrachtet werden, welche die gewünschten Ergebnisse erst ermöglichen.

4.1 Total Watch Time: mehr Traffic über die richtige Video-Länge

Definition:
Die Total Watch Time ist die durchschnittliche Zeit, welche die Nutzer damit verbringen, sich ein Video anzuschauen. Je länger die TWT, desto besser für das Ranking.

 

Doch wie lässt sich die Total Watch Time optimieren? Die Antwort erscheint zunächst überraschend, ergibt jedoch Sinn: Längere Videos performen besser als kürzere. Während viele Channel-Betreiber auf kurze Videos setzen, zeigt die Erfahrung, dass längere Videos auch zu einer höheren TWT führen. Im Durchschnitt gucken sich die Nutzer ca. 40 Prozent eines Videos an. Dies gilt für die kurzen ebenso wie für die langen Videos. Dementsprechend besitzt ein 12-minütiges Video eine dreimal höhere TWT als ein 4-minütiges Video. Wer einen Blick auf die Suchergebnisse bei hart umkämpften Keywords wirft, wird erkennen, dass die Top-Ranking-Positionen von Beiträgen mit einer relativ hohen Dauer besetzt werden.

Video SEO Youtube Keyword Recherche

 

4.2 Audience Retention: Die Video-Einleitung zählt

Definition:
Die Audience Retention ist eine Metrik, welche das beschreibt,
wie viel von dem Video durch die Nutzer geschaut wird, bzw. wie viel Prozent das Video wieder vorzeitig verlassen.


Die Erfahrung hat gezeigt, dass die ersten 15 Sekunden entscheidend sind; selbst Youtube gibt den Tipp und weist darauf hin, dass die User höchstwahrscheinlich innerhalb der ersten 15 Sekunden das Video wieder verlassen. Youtube hat das User-Verhalten ausgewertet und kam zu dem Ergebnis, dass nach 15 Sekunden der User in der Regel dranbleibt. Die 15 Sekunden entscheiden darüber, ob die Zuschauer sich begeistern lassen oder den Inhalt für langweilig befinden. Es lohnt sich ein Blick auf den Audience Retention-Graphen, welcher auf einen Blick zeigt, an welchen Punkten die Retention schwankt. So können Youtuber die dramaturgischen Schwachstellen ihrer Video-Beiträge identifizieren und auswerten. Die Erkenntnisse können dann bei zukünftigen Beiträgen implementiert werden.

Video SEO Youtube Keyword Recherche

Tipp:
Eine gute Methode, um etwas Abwechslung in das Video zu bringen und die Aufmerksamkeit des Nutzers aufrecht zu erhalten, sind Unterbrechungen in Form von Schnitten oder Aufnahmen, welche den inhaltlichen und visuellen Fluss stören.
Dies kann in Form von humoristischen Einspielern oder Jump Cuts geschehen. Der Zuschauer wird dadurch unbewusst in seiner Erwartung gestört und überrascht. 

 

Beispiel Lefloid:

Er zählt mit über 3 Millionen Abonnenten zu den erfolgreichsten Youtubern in Deutschland. Wer sich seinen Kanal anschaut, erkennt Methode: Er setzt bewusst Schnitte, Einspieler und Sounds in seinen Videos ein, um die Audience Retention aufrecht zu erhalten. Minute 01:05 ist ein Musterbeispiel; das Thema des Beispielvideos ist in diesem Fall übrigens interessant, denn auch bei Klicks geht es um maximale Reichweite.

4.3 Session Watch Time: Viel hilft viel!

Definition:
Die Session Watch Time stellt für Youtube eine der wichtigsten Metriken
dar, denn sie gibt Aufschluss darüber, wie lange die User auf der Video-Plattform bleiben, nachdem sie ein Video geschaut haben.


YouTube selbst gab die Erklärung ab, dass sich das Ranking eines Videos verbessern würde, wenn es den User dazu animiert, andere Videos auf der Plattform zu suchen, anzuklicken und zu schauen. Allerdings kann die Session Watch Time über Analytics nicht gemessen werden. Doch wie kann diese Metrik dann optimiert werden?

1. Tipp:
Die Videos können in Playlisten eingebunden werden. Dies erhöht automatisch die Session Watch Time, da der User nun automatisch nach dem Anschauen eines Videos zum nächsten Video weitergeleitet wird.

 

2. Tipp:
In die Videos können Links integriert werden, welche zum Beispiel am Ende eines jeden Videos zu weiterführenden Beiträgen oder zum Channel verweisen können.

 

4.4 User Engagement

Definition:
Youtube misst, wie viel Likes, Shares, Kommentare, Subscriptions und Verlinkungen in andere Playlisten ein Video generiert. 


Schließlich möchte Youtube, dass die User aktiv sind und sich auf der Plattform mit den Inhalten auseinandersetzen. Diese Signale sind für Youtube wichtig, da sie ein Anzeichen für Relevanz sind und bedeuten, dass die User länger auf der Plattform bleiben und sich die Bindung steigert.

Video SEO Youtube Keyword Recherche

Tipps:

Die User im Video dazu auffordern zu kommentieren.
Die User mit einem CTA dazu animieren, zu subscriben.
Auf Kommentare zeitnah antworten (innerhalb von 24h).

5. Video SEO mithilfe der Beitrag-Optimierung

5.1 Video-Titel

Ein fesselnder Titel: Klingt eigentlich selbstverständlich, doch die wenigsten verstehen, wie Headlines funktionieren. Zahlen und Superlative, welche dem Zuschauer einen maximalen Benefit versprechen, performen im Titel besonders gut. Das Keyword muss systematisch in den Video-Auftritt eingepflegt werden, damit es zu den gewünschten SEO-Effekten kommt. Bereits im Titel muss das Keyword vertreten sein. Gleichermaßen sollte der Titel eine hohe Click Through Rate erzeugen, indem sie Interesse und Neugier weckt. Da der Titel auf knappe 100 Zeichen beschränkt ist, da er sonst abgeschnitten wird, lohnt es sich, prägnant zu texten. Es lohnt sich übrigens das Hauptkeyword an den Anfang zu stellen, da der YouTube-Algorithmus auf diese Weise schnell das Thema erfassen kann.

5.2 Video-Description

Die zweite Stellschraube ist die Videobeschreibung. Hier sollte ein Text ca. mit 200 oder mehr Wörtern eingepflegt werden. Ein semantisch reichhaltiger Text in der Beschreibung hilft Youtube, den Inhalt zu erfassen und die Relevanz einzuschätzen. Dadurch wird das entsprechende Video auch eher bei themenverwandten Videos anderer Channels vorgeschlagen. Die ersten zwei Zeilen der Beschreibung werden in den Suchergebnissen zu sehen sein. Der Rest der Beschreibung wird erst dann einsehbar, wenn man auf “Mehr anzeigen” klickt. Folglich musst gleich am Anfang die Neugier mit einer anteasernden Videobeschreibung geweckt werden.

5.3 Untertitel

Um den Inhalt des Contents jedem zugänglich zu machen, werden Untertitel bzw. Transkripte hinterlegt. Hörgeschädigte haben so die Möglichkeit an Video-Plattformen wie YouTube dennoch teilzunehmen. Auch aus SEO-Sicht besteht Relevanz, da Suchmaschinen die Transkripte auslesen und verstehen können.

5.4 Keyword im Video

Das Keyword sollte ebenfalls im Video mindestens zweimal erwähnt werden – Youtube kann zu ungefähr 90 Prozent verstehen, was in dem Video gesprochen wird. Um sicher zu gehen, kann auch das Transkript hochgeladen werden. Zudem gibt die Erwähnung des Keywords dem Zuschauer Sicherheit, dass das Video relevant für ihn ist.

Tipp:
Verwende dein Hauptkeyword auch im Dateinamen, da dieser ein weiterer Anhaltspunkt für YouTube ist, um den Inhalt des Videos zu erfassen. Der Dateiname ist vielleicht nicht der ausschlaggebende Faktor für das Ranking, doch jeder kleine Schritt zählt!

 

5.5 Thumbnail

Damit die Nutzer auf dein Video klicken, darf das Vorschaubild (Thumbnail) nicht vernachlässigt werden. Genauso wie catchy Headlines eines Artikels, die die Leser dazu motivieren, den Artikel zu lesen, sind Thumbnails quasi das Aushängeschild deines Videos. Ein Thumbnail mit herausstechende Farben und einer klaren und prägnanten Textbotschaft sorgt dafür, dass der Nutzer neugierig wird und in den Inhalt tiefer einsteigen möchte.

Der erste Eindruck ist bekanntlich entscheidend. Sorge also dafür, der User Lust hat aufgrund deines Vorschaubildes auf das Video zu klicken. Einfache und effektive Mittel zum optimieren deines Thumbnails sind zum Beispiel die Farbgestaltung und Schrift. Komplementäre Farben zu denen des YouTube Designs wie zum Beispiel Blau oder Grün setzen optisch gut ab und können schneller wahrgenommen werden.

6. Fazit

Video SEO funktioniert nach ähnlichen Prinzipien wie die Optimierung Textinhalten bei Google. Das Video-Format erfordert ein Umdenken und systematisches Vorgehen, welches auf der Video-Platform Youtube oft vergessen wird. Marketing-Strategen sollten sich für die Video-Optimierung genauso viel Zeit nehmen wie für das SEO der Website. Zeitgleich geht die Video-Optimierung mit einem strategischem Video Seeding einher, um eine breite Audience zu erreichen Backlinks zu generieren, welche dem Ranking ebenfalls zugute kommen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (25 votes, average: 4,92 out of 5)
Loading...

Fionn Kientzler

Managing Partner

+49 (0) 30 60 986 89 61

hello@suxeedo.de

Kontaktieren Sie uns

Wir melden uns bei Ihnen für ein individuelles Erstgespräch innerhalb von 24 Stunden.

All comments