Magazine

Rich Snippets: Alles, was du wissen musst

„Rich Snippets erhöhen die Klickrate.“ – „Rich Snippets verringern den Traffic.“ – „Rich Snippets sind die Zukunft.“ Es gibt viele Stimmen und Meinungen zu den Rich Snippets in den Suchergebnissen. Zurecht, denn sie verändern die Nutzung der Suchmaschinen und werden von Jahr zu Jahr ausgebaut. Höchste Zeit, sich genauer mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Was sind Rich Snippets?

Rich Snippets sind Auszüge des Inhalts einer Website, welche die Suchmaschine in den Ergebnissen darstellt. Das kann eine Definition, eine Schritteanleitung oder andere, meist kurze Antworten auf eine Frage sein. Strukturierte Daten helfen dir dabei, diese Aufnahme in den SERPs zu fördern.Kickstart SEO Banner

Welche Beispiele für Rich Snippets gibt es?

Wie in der Definition oben schon angedeutet, sind die Rich Snippets vielfältig. Hier einige Beispiele, welche Form sie in den SERPs annehmen können:

Definition

Viele Suchanfragen sind definitorisch. Eine Erklärung zu einem bestimmten Wort erscheint in den Suchergebnissen oft direkt in ein bis zwei Sätzen. Dieses Beispiel zeigt, wie Google unseren Artikel zum Thema Awareness Kampagne in den SERPs darstellt:

Rich Snippet in den Suchergebnissen zum Keyword "Awareness Kampagne"

Ein definitorischer Artikel in den Rich Snippets von Google.

Schritt für Schritt Anleitung

Kurze Anleitungen stellt Google in den Rich Snippets mit einer Bulletliste vor. Oft findest du in diesem Element Rezepte. Ein weiteres Beispiel dafür kommt nach der Eingabe des Suchbegriffs „iphone neu starten“. Die Erklärung sehen Nutzer:innen in den Suchergebnissen direkt: in vier Schritten und mit zwei Bildern.

Rich Snippets Anleitung Beispiel mit "iphone neu starten"
Auch Anleitungen können in den Rich Snippets kurz dargestellt werden.

Produkte

Bei der Suche nach Produkten stellt Google oft kleine Bilder der Produkte in einem Karussell dar, mit Zusatzinfos wie der Bewertung, dem Namen des Shops und dem Preis des Produktes.

Rich Snippets Produkte Beispiel anhand des Keywords "schwimmbrille"
Produkte werden in den Rich Snippets samt Anbieter und Preis dargestellt.

FAQs

Häufige Fragen sind ein beliebtes Element auf Websites und in den SERPs. So stellt Google die Fragen in einem ausklappbaren Element direkt in den Suchergebnissen vor. In diesem Beispiel sind FAQs einer Seite dargestellt, darunter ist ein weiteres Element, das Antworten mehrerer Seiten zusammenfasst.

 FAQs Beispiel als Rich Snippet

Wie komme ich in die Rich Snippets?

Rich Snippets kannst du fördern, indem du mit sogenannten strukturierten Daten arbeitest. Diese strukturierten Daten sind im Quellcode hinterlegt und sollen Google dabei helfen, Inhalte besser zu verstehen bzw. zuzuordnen. Du kannst dir das so vorstellen, dass der Code Inhalte mit einer bestimmten Kategorie versieht, die der User nicht sieht, die Suchmaschine aber schon.

Steht im Impressum beispielsweise eine Adresse „Schönhauser Str. 9, 10178 Berlin“ ist im Quellcode dazu „Adresse“ vermerkt. Diese Textauszeichnung kannst du mithilfe von einem sogenannten Markup codieren. Google weiß durch das Markup, dass es sich bei „Schönhauser Str. 9, 10178 Berlin“ um eine Adresse handelt.

Hinweis: Ob du strukturierte Daten verwendest oder nicht – es gibt keine Garantie dafür, in den Rich Snippets zu erscheinen.

Wenn du deine Inhalte mit strukturierten Daten kennzeichnen möchtest, brauchst du Programmierkenntnisse. Schema.org ist die Website, auf der du das Markup zur Kennzeichnung deiner strukturierten Daten findest. Unter „Schemas“ kannst du die Art der Auszeichnung suchen, die du für deine Website brauchst und sie dann mit der Anleitung und den Beispielen nachbauen.

Es gibt drei verschiedene Methoden, um strukturierte Daten zu verwenden:

  • JSON LD (JavaScript)
  • Mikrodaten (HTML)
  • RDFa (HTML5)

Offiziell empfiehlt Google die strukturierten Daten im JSON LD Format.

Um das besser nachvollziehen zu können hier ein Beispiel von Schema.org ohne Auszeichnung im Quellcode:

Rich Snippet ohne Markup Beispiel

…und das gleiche Beispiel von Schema.org mit Auszeichnung im Quellcode (JSON LD):

Rich Snippet JSON LD Beispiel

Hintergrund zu den Rich Snippets

Google möchte dem User bzw. der Userin die beste Antwort auf ihre Suchanfrage liefern. Warum? Weil – wie bei einer Website auch – die Zahl der Zugriffe entscheidend zum Umsatz des Unternehmens beiträgt. Das Prinzip ist also simpel: Liefert Google die besten Antworten, nutzen mehr Menschen die Suchmaschine.

Es gibt viele Faktoren, welche die „beste“ Antwort ausmachen: User Intent, qualitativ hochwertige Inhalte usw. Aber auch die Geschwindigkeit, in der du als Nutzer:in die Antwort bekommst, ist entscheidend. Aus diesem Grund ist es das langfristige Ziel von Google, zur Antwortmaschine zu werden – und nicht, eine Suchmaschine zu bleiben.

Die Rich Snippets sind eine Methode, um genau dahin zu kommen. Inhaltliche Auszüge einer Website geben der:dem User:in direkt die Antwort, nach der er:sie sucht. Ist die Antwort innerhalb des Rich Snippets beantwortet, ist der Websitebesuch unter Umständen gar nicht mehr notwendig. Das ist sehr praktisch für Nutzer:innen und Suchmaschinen, denn sie profitieren von längeren Sitzungen. Webiste Betreiber:innen geht aber unter Umständen Traffic verloren.

Übrigens: Die Seite Schema.org wird unter anderem von Google gefördert. Das zeigt, wie wichtig es für die Suchmaschinen ist, den Quellcode mit strukturierten Daten einfach auslesen zu können

Also lieber nicht auf Rich Snippets setzen? Doch auf jeden Fall! Denn sie sind die Zukunft der Suchmaschinennutzung.

Rich Snippets – eine gute Nachricht fürs Marketing?

Viele Marketing Expert:innen stehen den Rich Snippets kritisch gegenüber, weil sie über SEO Traffic auf die Seite ziehen möchten. Erscheint die Antwort auf die Suchanfrage schon auf der Ergebnisseite, könnten User:innen erst gar nicht auf die Seite klicken – so die Befürchtung.

Die meisten SEOs hingegen sehen es als großes Ziel an, in die Rich Snippets zu kommen, nennen es auch „Position 0“. Ihre Meinung: Ein Rich Snippet zieht alle Aufmerksamkeit auf sich, andere Websiten gehen daneben unter. Das erhöht die Klickrate, ein wichtiges Ziel der Suchmaschinenoptimierung.

Die beiden zunächst konträr wirkenden Meinungen sind eigentlich nicht weit voneinander entfernt: Es besteht die Möglichkeit, dass User:innen die Antwort auf ihre Frage durch Rich Snippets direkt bekommen, gleichzeitig nehmen sie die anderen Seiten kaum wahr. Wenn sie klicken, dann auf deine Website.

Möchte Google Rich Snippets zu einer Suchanfrage ausgeben, kannst du das fördern, aber auf keinen Fall verhindern. Nutzt du beispielsweise keine strukturierten Daten, wird Google versuchen, die Antwort selbst zu finden oder auf eine andere Website zu setzen.

Fest steht, dass Rich Snippets die Aufmerksamkeit der User:innen auf die Seite ziehen, die Google so anzeigt. Bedeutet das einen Trafficverlust, gehört zur Wahrheit auch, dass dieser unter Umständen gar nicht so wertvoll ist. Wollen User:innen schnell eine Antwort auf eine Frage bekommen, sind sie in vielen Fällen weit davon entfernt, mit deiner Marke zu interagieren. Ohne Rich Snippets würden sie vielleicht kurz auf deine Seite gehen, die Antwort lesen und wieder abspringen. Das hätte natürlich stärkere Branding Effekte als die Antwort in der Suchmaschine zu lesen, ob die Zielgruppe in dem Fall aber überhaupt relevant ist oder deine Seite ohne Rich Snippets zum Klicken animiert hätte, ist fraglich.

Ausblick: Die Zukunft von Rich Snippets

Wie oben schon erläutert, sind Rich Snippets für den User oder die Userin, die schnell nach Antworten sucht, eine praktische Funktion. Sie sparen sich einen Klick, die Ladezeit der Website und dort die Suche nach dem Abschnitt, in dem es um die Antwort ihrer Frage geht. 

Um den Nutzer:innen diese positive User Experience weiterhin zu bieten, hat Google die Rich Snippets in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut und es gibt keinen erkennbaren Grund, warum sich das in Zukunft ändern sollte. 

Brauchst du Beratung oder Hilfe, um deine Klickzahlen zu erhöhen? Als SEO Agentur, kannst du dich jederzeit an uns wenden!

  • About
  • Letzte Beiträge
Autorenbild Marie Bachmayr
Marie Bachmayr

Marie ist Senior Projektmanagerin bei suxeedo. Als Content Marketing Expertin hilft sie Kunden in den verschiedenstens Branchen seit über sechs Jahren dabei, organische Reichweite zu generieren und Leads zu konvertieren.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading GIFLoading...

Fionn Kientzler

Fionn Kientzler

Managing Partner

+49 (0) 30 60 986 89 61

hello@suxeedo.de

Kontaktiere uns

Wir melden uns bei dir für ein individuelles Erstgespräch innerhalb von 24 Stunden

    Skip to content