Magazine

Mit Google My Business zu mehr Sichtbarkeit

Gerade für Unternehmen mit stationärem Ladengeschäft kann die lokale Sichtbarkeit erfolgsentscheidend sein. Umso wichtiger ist es, die möglichen Stellschrauben optimal zu justieren. Mit Hilfe eines Google My Business Eintrags wird das möglich. Unser Guide macht an 8 Tipps transparent, wie lokale Sichtbarkeit maximiert wird.

1. Was ist Google My Business?

Google My Business ist eine kostenlose und nutzerfreundliche Plattform der Suchmaschine Google für Unternehmen und Organisationen. Die Plattform hilft, die Online-Präsenz sowohl in der Google-Suche als auch auf Google Maps besonders einfach zu verwalten. Mit Hilfe eines Eintrags auf Google My Business finden potenzielle Kunden alle unternehmensrelevanten Informationen, einschließlich Standort und Öffnungszeiten, deutlich schneller und können den Kontakt zum Unternehmen reibungslos, beispielsweise über die hinterlegte Telefonnummer, aufnehmen.

2. Welche Vorteile hat ein Google My Business Profil?

  • einfache Verwaltung
    Über Google My Business haben Unternehmen die Möglichkeit, die Informationen, die Google-Nutzer in den Suchergebnissen vorfinden, mitzugestalten. Unternehmen, deren Angaben wie der Standort von Google My Business bestätigt worden sind, haben sogar eine doppelt so hohe Chance, vom Nutzer als seriös wahrgenommen zu werden, so Google.
  • Interaktion mit dem Kunden
    Kundenbewertungen lesen und beantworten oder Fotos und Videos posten. All das ist möglich und baut Nähe zum Kunden auf. Laut Google verdoppelt sich sogar die Chance, vom Kunden in Betracht gezogen zu werden, wenn Unternehmen Einblicke über beispielsweise Fotos gewähren. Über eine visuelle Präsentation mittels Bildern hat der User eher das Gefühl einschätzen zu können, ob das angebotene Produkt oder die Dienstleistung seinen Anforderungen entspricht. Er kann also genauer einschätzen, ob sich ein Besuch lohnt. Davon profitieren auch die Wegbeschreibungen auf Google Maps. Hier erwirken Bilder bei der Anfrage nach einer Wegbeschreibung eine Steigerung um 42%.
  • die eigene Präsenz kennen und ausweiten
    Unternehmen erhalten mittels Google My Business Auskunft darüber, wie Nutzer nach dem Unternehmen gesucht haben und woher sie stammen. Auch weitere Informationen, wie z.B. die Anzahl der Nutzer, die über die im Brancheneintrag hinterlegte Telefonnummer angerufen haben, sind aus Statistiken ablesbar. Gleichzeitig hat das Unternehmen auf Basis solcher Daten die Möglichkeit, Schwachstellen wie falsche oder fehlende Informationen schnell zu identifizieren und zu optimieren.
  • Neukundengewinnung
    Die Optimierung der Onlinepräsenz trägt auch dazu bei, dass potenzielle Kunden das Unternehmen schneller als Lösungsanbieter im Suchergebnis identifizieren. Indem im Google My Business Beitrag die eigene Webseite verlinkt wird, findet der User bereits in den Google Listings oder auf Google Maps den Weg zur Unternehmenswebseite. Zu gegebener Zeit kann auch über Google Ads nachgedacht werden, die für einen größeren Kundenkreis sorgen können.

3. Welche Faktoren berücksichtigt Google im Ranking der lokalen Suche?

Besonders zentral für die lokale Suche sind die Faktoren Relevanz, Auffälligkeit und Entfernung. Über die Kombination dieser Faktoren, werden Brancheneinträge gefiltert, die der Suchanfrage am nächsten kommen. 

  • Relevanz:
    Die Relevanz bezieht sich darauf, wie gut der Google My Business Eintrag zur Suchanfrage passt. Wenn das Profil sowohl lückenlose als auch umfangreiche Informationen bereithält, kann Google die Relevanz des Brancheneintrags besser einschätzen.
  • Auffälligkeit:
    Mit Auffälligkeit meint Google den Bekanntheitsgrad eines Ortes. So sind manche Orte von vornherein bekannter als andere. Das ist beispielsweise bei Museen, Hotels oder ähnlichen öffentlichen Einrichtungen der Fall. Diese werden mit hoher Wahrscheinlichkeit relativ weit oben in den lokalen Suchergebnissen angezeigt.
    Auffälligkeit hängt aber ebenso von verfügbaren Informationen ab. Dazu gehören z.B. auf das Unternehmen verweisende Links, Artikel über das Unternehmen oder weitere Brancheneinträge in anderen Verzeichnissen.
  • Entfernung:
    Dieser Faktor berücksichtigt die Distanz zwischen Nutzer und Ort. Enthält die Suchanfrage keinen lokalen Bezug, wird der Standort des Nutzers über GPS, WLAN oder die IP-Adresse ermittelt.

4. Mit diesen 8 Tipps zum optimalen Google My Business Eintrag

Das Erstellen eines Google My Business Eintrags sowie die letztendliche Nutzung ist für jeden kostenlos. Voraussetzung ist jedoch ein Google-Konto. Der Eintrag sollte vom Unternehmen stets gepflegt und aktuell gehalten werden. 

1. Halte dein Profil stets aktuell und vollständig
Ein besonders zentraler Erfolgsfaktor ist die Vollständigkeit des Profils. Innerhalb der lokalen Ergebnisse werden die relevantesten Informationen bevorzugt. Demnach können Unternehmen, die vollständige und umfangreiche Informationen anbieten, besser von Google zugeordnet werden. Kerninformationen wie folgende dürfen beispielsweise nicht fehlen.

  • Adresse
  • Öffnungszeiten, 
  • Telefonnummer 
  • Kurzbeschreibung 
  • Attribute und Kategorien

2. Unternehmensbeschreibung
Die Unternehmensbeschreibung sollte sowohl nützliche als auch charakteristische Informationen für den User bereitstellen. Dafür muss sich im Vorfeld überlegt werden, welche Wörter die User nutzen, um das Unternehmen zu finden. Diese Keywords sollten auf jeden Fall in der Unternehmensbeschreibung verwendet werden. 

Die Beschreibung sollte nicht mehr als 200 Wörter umfassen und gut strukturiert und übersichtlich sein.

3. Finde dein passendes Kategorie-Set
Ferner ist es relevant, den Brancheneintrag um passende Kategorien zu erweitern. Dem potentiellen Kunden fällt es so leichter, zu erkennen, welches Produkt oder welche Dienstleistung das Unternehmen anbietet. Während es früher hieß, man müsse sich auf eine Kategorie beschränken, ist aktuell die Auswahl mehrer Kategorien möglich. Dabei ist jedoch wichtig, dass sowohl die Hauptkategorie als auch Nebenkategorien eindeutig gekennzeichnet werden.

Das Tool PlePer stellt eine Übersicht aller in Deutschland vorhandenen Kategorien zur Verfügung. Darüber hinaus wird zu jeder Kategorie eine Auflistung aller passenden Nebenkategorien generiert. Diese basiert auf den am häufigsten genutzten Kombinationen anderer GMB-Nutzer. Auf diese Weise kann ein sehr präzises Subset für den eigenen Eintrag erstellt werden. 

Wieso ist die Wahl der Kategorien so wichtig? Sie ermöglichen das Hinterlegen von Leistungen im Google My Business Account. Das ist zwar nicht für jede Kategorie freigeschaltet, aber für viele besteht die Möglichkeit. Zusätzlich kann das Unternehmen, neben einer reinen Auflistung des Angebots, eine Beschreibung hinzufügen. Je Angebot können etwa 300 Zeichen auf einer zweiten Ebene hinterlegt werden. Wer diese Chance nutzt, kann besonders viel Content und themenrelevante Keywords auf dem Google My Business Profil hinterlegen und so Einfluss auf das Ranking in den Suchergebnissen nehmen. Die hinterlegten Beschreibungen werden bisher nicht angezeigt und befinden sich nur im Backend. Jedoch kann das reine Vorhandensein dieser Informationen bereits die Suchergebnisse positiv beeinflussen.

4. Trage deinen Standort ein.
Der Standort ist in der lokalen Suche ein Schlüsselfaktor und kann darüber entscheiden, ob der Besuch eines Geschäfts stattfindet oder nicht. Demnach sollten alle relevanten Angaben hinterlegt werden. Hat ein Unternehmen mehrere Filialen mit unterschiedlichen Standorten, sollten verschiedene Google My Business Einträge angelegt werden, damit alle Angaben eindeutig zugeordnet werden können. Andernfalls leidet der Kunde darunter, wenn beispielsweise der potenzielle Kunde zu einem falschen Standort geführt worden ist.

5. Füge Bilder und Videos hinzu.
Bilder und Videos vom Geschäft erhöhen die Chance, dass der Suchende tatsächlich das Geschäft aufsucht. Aufnahmen der Räumlichkeiten, sowohl von außen als auch innen, Bilder von Produkten oder selbst von Mitarbeitern, machen das Unternehmen für den User greifbarer. Informative Bilder vermitteln dem potentiellen Kunden darüber hinaus, dass das Unternehmen genau das anbietet, was er sucht. Die Bilder und Videos erscheinen nicht nur in der lokalen Suche sondern auch in den Ergebnissen auf Google Maps. In der Regel kann man davon ausgehen, dass Einträge auf Google My Business mit Fotos und Videos mehr Aufmerksamkeit sowie Anfragen nach Wegbeschreibungen und Klicks auf die Webseite bekommen. Eine visuelle Präsentation des Unternehmens lohnt sich also.

6. Rege Kundenbewertungen an.
Kundenbewertungen steigern die Relevanz eines Google My Business Eintrags deutlich. Rezensionen sind sogar ein wichtiger Rankingfaktor im SEO. Ab sechs Bewertungen macht Google die Bewertungen mittels einer Sterne-Skala auf dem Eintrag öffentlich. Bekommt das Unternehmen immer mehr positive Bewertungen, wertet Google das als ein Trust-Signal und wird diese Signale in das Ranking involvieren. Es bringt jedoch nichts, die Bewertungen zu manipulieren, Google ist in der Lage dies zu prüfen. Durchweg gute Bewertungen können ebenfalls zu Misstrauen und damit zu einer Abmahnung seitens Google führen. Stattdessen wirkt es authentischer, wenn es durchaus neutrale oder vereinzelt auch schlechte Bewertungen gibt. Hier ist jedoch entscheidend, dass darauf vom Unternehmen zeitnah reagiert wird.

Um die Kunden zum Bewerten zu animieren, muss der Aufwand so klein wie möglich gestaltet werden. Der Kunde möchte nicht erst umständlich, danach suchen, wo er eine Bewertung abgeben kann. Um ihm hier entgegenzukommen, kann ein Kurzname im Google My Business Eintrag hinterlegt werden. 


Ist dieser einmal hinterlegt, erstellt Google eine besonders kurze Google-Adresse, die für das Einholen von Bewertungen besonders interessant sein kann. In suxeedos Fall wäre das: https://g.page/suxeedo. Wieso ist das so? Bewertungen sind nach wie vor ein wichtiger Rankingfaktor, insbesondere bei der lokalen Suche. Einen Link zu erstellen bzw. zu bauen, der den User direkt zu den Bewertungen führt und seinen Aufwand damit gering hält, war früher sehr umständlich. Heute löst der Kurzname dieses Problem. Wird an die kurze Google-Adresse ein “/review” angehängt (https://g.page/suxeedo/review), öffnet sich Google Maps. Das entsprechenden Unternehmensprofil wird automatisch geladen und ein Bewertungsfenster erscheint, das den User zum Bewerten animiert.

7. Nachrichten über Google My Business versenden
Ein eher neueres Feature ist die Nachrichtenfunktion auf Google My Business. Diese Funktion muss jedoch für das Konto erst aktiviert werden. So können die Kunden direkt über den Google My Business Eintrag mit dem Unternehmen in Echtzeit kommunizieren. Unternehmen haben gleichzeitig die Möglichkeit, Fragen zu Beantworten, sich vorzustellen und über den Kundenservice mehr Kunden zu gewinnen. Wer die Funktionen nutzen möchte, sollte sich aber im Klaren sein, dass sich das Feature nur lohnt, wenn innerhalb von 24h geantwortet wird. Andernfalls leidet die Interaktion mit dem Unternehmen. Google behält sich daher vor, diese Funktion für das Konto wieder zu deaktivieren, wenn die Antwortzeit vom Unternehmen nicht eingehalten wird.

8. Nutze weitere Verzeichnisse
Auch wenn Google My Business die relevanteste Plattform ist, es gibt einige weitere, die berücksichtigt werden sollten. Denn auch diese liest Google aus und nutzt sie, um einzuschätzen, wie bekannt ein Unternehmen ist. Ferner gibt es durchaus Apps oder Plattformen, die nicht ausschließlich mit Google arbeiten. Beispielsweise nutzt Whatsapp zwar das Kartenmaterial von Google Maps, aber zieht für das Location-Material, das Aufschluss über Orte in der Nähe gibt, Foursquare heran. Anbieter, die sich ausschließlich auf Google My Business konzentrieren, existieren somit quasi nicht für den WhatsApp User.

5. Fazit

Ob tatsächlich mehr Kunden mit Hilfe eines Google My Business Eintrags zum Geschäft kommen, kann niemand garantieren. Allerdings wird die Chance erhöht, wenn das gesamte verfügbare Potenzial ausgeschöpft wird. Google My Business ist, bis auf geschaltete Anzeigen, kostenlos und damit eine sehr kostengünstige Maßnahme. Das Einarbeiten kann zwar Zeit kosten, doch selbst das bewegt sich in einem überschaubaren Rahmen. Die Chance sollte also in jedem Fall ergriffen werden, um nicht unnötig Potential zu verschenken!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kontaktieren Sie uns

Wir melden uns bei Ihnen für ein individuelles Erstgespräch innerhalb von 24 Stunden.