Magazine

SEO Tools für 2021 – welche unverzichtbar bleiben und welche neu dazukommen

Neues Jahr, neue SEO Tools? Ja und nein. Generell gilt: So viele Tools wie nötig, so wenig Tools wie möglich. Allerdings ist es nicht leicht, aus der Vielfalt der verfügbaren SEO Tools, die notwendigen auszuwählen. Je nach Anforderungen und Anwendungsfall sollten die passenden Werkzeuge gewählt werden. Wir stellen dir 6 SEO Tools vor, die relevant sind und mit denen du die Sichtbarkeit deiner Website in den Suchergebnissen erhöhen kannst.

1. Google PageSpeed Insights

Mit Google Pagespeed Insights können Unternehmen die Geschwindigkeit ihrer Website von Google analysieren lassen und Vorschläge zur Geschwindigkeitsverbesserung erhalten. Die Geschwindigkeit der Website ist sehr wichtig, da langsame Websites für ein schlechtes Nutzererlebnis sorgen und deshalb von Google in den Suchergebnissen abgestraft werden. Google nutzt dafür die Metriken der Core Web Vitals. Die Nutzung von Google PageSpeed Inisghts ist sehr leicht: Einfach die Website in das vorgegebene Feld eingeben und auf analysieren klicken (siehe Abb. 1). 

Startseite von Google PageSpeed Insights
Abb. 1. die Startseite von Google PageSpeed Insights

 

2. Sistrix

Sistrix ist einer der bekanntesten und meistgenutzten Anbieter von Analytics Software für Online Marketer. Du kannst bei Sistrix aus bis zu fünf kostenpflichtigen Module wählen: SEO, Links, Optimizer, Ads, Social sowie ein Amazon-Marketplace-Modul, das sich im Moment allerdings noch in der kostenlosen Beta-Phase befindet. Für SEO ist Sistrix mittlerweile aufgrund seines Funktionsumfangs (Abb. 2) und seiner übersichtlichen Benutzeroberfläche auf dem deutschsprachigen Markt zu einer festen Instanz geworden. 

Seo Modul Sistrix
Abb. 2. Das SEO Modul in Sistrix

3. Webpagetest.org

Webpagetest.org ist in gewisser Hinsicht der große Bruder von Google PageSpeed Insights. Obwohl Webpagetest.org über einen deutlich höheren Funktionsumfang als Google PageSpeed Insights verfügt, ist die Nutzung ebenfalls komplett kostenlos. Neben der Location des Websitebesuchers können auch der Browser, das Endgerät, sowie die Qualität der Netzwerkverbindung eingestellt werden. Lediglich die etwas altbacken wirkende Benutzeroberfläche fällt etwas negativ auf (Abb. 3). Vor dem Hintergrund der detaillierten Testmöglichkeiten und des Umfangs an Informationen, die kostenlos gewonnen werden können, fällt dies aber nicht weiter ins Gewicht. Selbst Google nutze Webpagetest.org für Analysen, die z.B. Partnern zur Verfügung gestellt werden.

Screenshot von Webpagetest.org
Abb. 3. Die Startseite von webpagetest.org

 

4. Google Rich Results Check

Rich Results sind eine der besten Möglichkeiten, um die Click-through-Rate der eigenen Website in den Suchergebnissen auf Google zu erhöhen. Ob deine Website Rich Results unterstützt, kannst du ganz einfach über Googles Test für Rich-Suchergebnisse herausfinden. Einfach die URL oder den Websitecode in das vorgegebene Feld einfügen und testen (Abb. 4). Um Rich-Results-Ergebnisse zu kreieren, folge dieser Anleitung von Google.

Screenshot Rich Suchergebnischeck
Abb. 4. Der Test für Rich-Suchergebnisse von Google

 

5. SEMrush Sensor

SEMrush ist neben Sistrix und Searchmetrics eine der bekanntesten und meistgenutzten Software-Lösungen für Online Marketer. Für SEO ist besonders der SEMrush Sensor erwähnenswert: Dieser misst die Volatilität innerhalb der SERPs (Search Engine Result Pages). Updates des Such-Algorithmus werden von Google eher selten öffentlich kommuniziert oder kommentiert. Um auf größere Veränderungen in den Suchergebnissen vorbereitet zu sein, ist eine Marktbeobachtung in größerem Umfang sehr aufwändig. Mit dem SEMrush Sensor oder dem Sistrix Google Update Radar lassen sich auffällige Entwicklungen in den SERPs leicht identifizieren. Die Besonderheit des SEMrush Sensors ist die Auswahlmöglichkeit der SERPs einzelner Länder und Branchen. Die meisten Updates werden von Google zuerst in den USA eingeführt und danach in andere Länder übertragen. Mit einem regelmäßigen Check des SEMrush Sensors können also länderspezifische Veränderungen in SERPs erkannt und darauf reagiert werden.

Das Dashboard des SEMrush Sensors
Abb. 5. Das Dashboard des SEMrush Sensors

 

6. DAWIS

DAWIS ist ein Datawarehouse, in dem Daten aus verschiedenen Quellen gesammelt und in einem einheitlichen Format zusammengeführt werden können. Dadurch sind automatisierte Auswertungen möglich, die mit den einzelnen Datensätzen nicht durchgeführt werden können. Die Verknüpfung der Daten aus Sistrix, der Google Search Console und Google PageSpeed Insights ist ein beispielhafter Anwendungsbereich. Dadurch können mögliche Korrelationen zwischen diesen Metriken identifiziert werden. DAWIS ist eine kostenlose Open Source Software und im Moment noch in der Beta-Phase. 

Screenshot der Website von DAWIS
Abb. 6. Screenshot der DAWIS Website

 

7. SEO Tools Fazit

Mit diesen 6 SEO Tools kannst du auch in 2021 viele für SEO relevanten Bereiche abdecken. Von der Konkurrenzanalyse und der Keywordrecherche bis hin zur inhaltlichen, strukturellen sowie technischen Optimierung der eigenen Webseite. Die kostenpflichtigen Tools Sistrix und SEMrush decken einen Großteil der typischen SEO-Analyse-Werkzeuge zur Optimierung der eigenen Online-Marketing-Aktivitäten ab. Die Tools sollten  immer entsprechend der Anforderungen und Ziele gewählt werden. Eine Sache verändern die besten Tools aber nicht: “A fool with a tool is still a fool.” Deswegen ist es häufig sinnvoller, die Hilfe eines Fachmanns in Anspruch zu nehmen, als selbst mit vielleicht unzureichendem Wissen aus den genannten Werkzeugen die falschen Schlüsse zu ziehen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,20 out of 5)
Loading...

Kontaktieren Sie uns

Wir melden uns bei Ihnen für ein individuelles Erstgespräch innerhalb von 24 Stunden.