Zeit umzudenken! – Warum Content Marketing weiblich werden muss

Frauen sind die Zukunft des Content Marketing. Studien zeigen: Wer herausragende Inhalte für Frauen entwickelt, erreicht auch die Männer.

Benjamin Wienzoschek
BenjaminWienzoschek
Publiziert am
benjamin.wienzoschek@suxeedo.de

Die meisten Unternehmen sprechen die weibliche Zielgruppe im Content Marketing falsch oder erst gar nicht an. Es gilt nach wie vor: Was Männern gefällt, wird auch in der Werbung umgesetzt. Doch was gefällt eigentlich den Frauen? Statistiken zeigen, dass Frauen die wirklich relevante Zielgruppe im Bereich Content Marketing sind.

Die Online Marketing Branche wird nach wie vor von Männern dominiert: Männer machen noch immer hauptsächlich Werbung für Männer. Eine Erhebung von Suxeedo zeigt, dass bei einem weiblichen Nutzeranteil im Internet von 47,8% nur 36,3% aller Content Marketer Frauen sind. Die Produkte, die Männer vermarkten, sollen aber auch Frauen kaufen. Heute hat die weibliche Zielgruppe in Bezug auf die Internetnutzung mit den Männern nahezu gleichgezogen. Im Jahr 2014 nutzten 71,9 % der Frauen und 81,8 % der Männer das Internet.

Mehr Content für Frauen = mehr Reichweite

Anteil weiblicher Internetnutzer und weiblicher Marketing ProfessionalsFranziska Knobloch, Projektmanagerin bei Suxeedo, erklärt: “Frauen werden als Zielgruppe immer relevanter. Damit der Content auf die weibliche Zielgruppe besser abgestimmt werden kann, brauchen wir also auch mehr weibliche Content Marketing Professionals.”  Die Kaufvorgänge sind bei den weiblichen Nutzern in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Dieser Fakt hatte bisher jedoch nur wenig Auswirkungen darauf, dass die weibliche Zielgruppe im Content Marketing zum Beispiel durch Storytelling gezielt angesprochen wird.

Was aber konsumiert bzw. interessiert den weiblichen und was den männlichen Nutzer im Internet?

Männer sind eher an klaren Fakten interessiert:

  • Sportergebnisse (71,6 %)
  • Produkttestergebnisse (58,7%).

Frauen lieben Geschichten:

  • VIP-News oder Horoskope (75,1 Prozent)
  • Lifestyle Themen (61,7 Prozent)

Interessant ist: Laut einer Studie nehmen Männer weiblich gestalteten Inhalt sehr gut an. Frauen werden dagegen von männlich optimierten Seiten eher abgeschreckt. Was inhaltlich bei Frauen gut ankommt, kommt auch also auch bei Männern gut an – und alle profitieren.

Welcher Content spricht Frauen an?

Drei starke Kriterien, welche einen Inhalt für Frauen interessant machen:

Welcher Content spricht Frauen an

1. Storytelling

2. Visualität

3. Interaktion

Suxeedo hat in einer Infografik zum Female Content Marketing weitere Inhalte zusammengefasst, welche Frauen ansprechen und stellt fest: Mit gutem Content Marketing erreicht man im besten Fall beide Geschlechter.

 

Hier die ganze suxeedo-Infografik: Content Marketing für Frauen

Infografik Female Content Marketing

Embed Code: Integrieren Sie die Infografik in Ihre Website!




Scroll To Top Erfolg im Content Marketing
AS SEEN IN
Infografiken Thoughtleader bei ibusiness
Content Marketing Beispiel Siemens
suxeedo als Thoughtleader in der Website Boosting
Infografik Thoughtleader suxeedo bei Deutschlandradio