Magazine

Content Recycling: Inhalte effizient mehrmals verwenden

In der Welt des digitalen Marketings ist Content Recycling ein unverzichtbares Werkzeug. Stell dir vor, du könntest deine besten Inhalte immer wieder neu nutzen, um deine Zielgruppe zu erreichen und zu begeistern. Genau darum geht es beim Content Recycling. In diesem Blogbeitrag erfährst du, was Content Recycling ist, wie es sich von ähnlichen Konzepten wie Content Remastering und Content Publishing unterscheidet, und wie du es effektiv in deiner Marketingstrategie einsetzen kannst. So tauchen wir in die Welt des nachhaltigen und effektiven Content Managements ein.

Was ist Content Recycling?

Aus altem Content neuen schaffen – Content Recycling bedeutet, bestehende Inhalte neu aufzubereiten und in verschiedenen Formaten oder auf unterschiedlichen Plattformen wiederzuverwenden. Es geht darum, den Wert deiner Inhalte zu maximieren, indem du sie aktualisierst, umgestaltest oder für neue Zielgruppen anpasst. Statt ständig neue Inhalte zu erstellen, nutzt du bereits vorhandenes Material und sparst so Zeit und Ressourcen. Content Recycling kann in verschiedenen Formen erfolgen: Ein Blogartikel oder Beitrag wird zum Beispiel in eine Infografik, einen Podcast oder ein Video umgewandelt. Das Ziel ist es, die Reichweite und Lebensdauer deiner Inhalte zu erhöhen und gleichzeitig deine Botschaft konsistent zu halten.

Die Unterschiede zwischen Content Recycling, Content Remastering und Content Publishing

Obwohl Content Recycling, Content Remastering und Content Publishing ähnlich klingen, gibt es wesentliche Unterschiede:

  • Content Recycling, wie bereits erklärt, beinhaltet die Wiederverwendung und Umgestaltung von Inhalten in neuen Formaten oder für neue Zielgruppen. Dabei geht Content Recycling über die Optimierung hinaus – es soll was neues aus dem alten Content entstehen, der Content soll nicht bloß verbessert werden. 
  • Content Remastering hingegen fokussiert sich auf die Verbesserung und Aktualisierung bestehender Inhalte. Hierbei wird der Originalinhalt beibehalten, aber in seiner Qualität verbessert, beispielsweise durch das Hinzufügen aktueller Informationen oder die Optimierung für SEO. 
  • Content Republishing ist das erneute Veröffentlichen von Inhalten auf derselben Plattform, oft mit geringfügigen Änderungen oder Aktualisierungen. Republishing kann hilfreich sein, um ältere, aber immer noch relevante Inhalte wieder in den Vordergrund zu rücken.

Alle drei Methoden sind effektive Wege, um den Wert deiner Inhalte zu steigern und deine Marketingziele zu erreichen, ohne ständig neue Inhalte von Grund auf erstellen zu müssen.

Content, der performt CTA Banner

Vorteile des Content Recyclings

Beim Content Recycling geht es nicht nur darum, bereits erstellte Inhalte wiederzuverwenden. Es bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die sowohl die Effizienz deiner Content Strategie steigern als auch die Wirkung deiner Botschaften verstärken. Hier sind einige der Schlüsselvorteile, die Content Recycling für dein Marketing mit sich bringt:

Effizienzsteigerung in der Content Erstellung

Content Recycling ermöglicht es dir, bestehende Inhalte effizienter zu nutzen. Anstatt ständig neue Inhalte zu kreieren, kannst du bereits vorhandenes Material wiederverwenden und anpassen. Dies spart Aufwand, Zeit und Ressourcen, da du auf eine bestehende Grundlage aufbaust, anstatt bei null anzufangen. So kannst du schneller auf Marktveränderungen reagieren und bleibst in deiner Kommunikation agil.

Erhöhung der Reichweite

Durch das Umwandeln von Inhalten in verschiedene Formate erreichst du unterschiedliche Zielgruppen auf verschiedenen Plattformen. Ein Blogartikel oder Beitrag kann beispielsweise als Podcast, Video oder Infografik neu aufbereitet werden. Dies erweitert die Reichweite deiner Inhalte, da unterschiedliche Menschen unterschiedliche Präferenzen für Content Formate haben. Gleichzeitig erhöhst du so auch die Lebensdauer deiner Inhalte. 

Neue Zielgruppen erreichen

Mit der Erhöhung deiner Reichweite und einer Positionierung mit deiner Expertise auf verschiedenen Plattformen in verschiedenen Formaten kannst du gleichzeitig neue Zielgruppen erschließen. Durch die Anpassung und Umgestaltung bestehender Inhalte in verschiedene Formate kannst du nämlich Menschen erreichen, die du mit dem ursprünglichen Format vielleicht nicht angesprochen hättest. Beispielsweise kann ein technischer Beitrag als leicht verständliches Video neu aufbereitet werden, um ein weniger fachkundiges Publikum anzusprechen. Diese Strategie ermöglicht es dir, deine Botschaft über verschiedene Kanäle und Formate hinweg zu verbreiten, wodurch du eine breitere und vielfältigere Zielgruppe erreichst. So maximierst du die Wirkung deiner Inhalte und stärkst die Präsenz deiner Marke.

Verbesserung der SEO Leistung

Eine Auffrischung deiner Inhalte bemerkt auch Google und das ist ein Vorteil für die Suchmaschinenoptimierung. So kann sich Content Recycling positiv auf deine SEO Strategie auswirken. Durch die Aktualisierung und Wiederverwendung von Inhalten in verschiedenen Formaten bleiben diese sowohl für User:innen als auch Suchmaschinen relevant und können besser ranken. Außerdem ermöglicht die Vielfalt an Formaten eine breitere Abdeckung von Keywords und Themen, was Suchmaschinen positiv aufnehmen und deine Sichtbarkeit in Suchmaschinen erhöht. 

Veränderst du den Content einer bestehenden Seite, sind aus SEO Sicht vor allem zwei Dinge wichtig: Vermeide die Veränderung bestehender URLs und passe die Keywords der Aktualität an. Änderst du nämlich die URL, verlierst du deine bestehende gute Position in den SERPs. Eine Weiterleitung ist zwar eine Möglichkeit, jedoch technisch aufwändig und sie hat einen negativen Effekt auf die Crawling Tiefe. 

Aktualisierst du den Inhalt, solltest du außerdem darauf achten, dass die Keywords und wichtige semantische Schlüsselbegriffe weiterhin richtig in dem Content verwendet werden. Welche semantischen Begriffe und Keywords wie platziert werden müssen, kann dir eine WDF*IDF Analyse zeigen. Das gelingt mit Tools wie Termlabs. 

Konsistenz in der Markenkommunikation

Durch das Wiederverwenden und Anpassen bestehender Inhalte stellst du eine konsistente Markenkommunikation sicher. Deine Kernbotschaften bleiben gleich, auch wenn sie in verschiedenen Formaten präsentiert werden. Dies stärkt das Markenbild und sorgt für eine einheitliche Wahrnehmung bei deiner Zielgruppe. Und nicht nur das Markenbild und dein Personal Branding kannst du so konsistent vermitteln, du kannst dich zudem langfristig als Expert:in positionieren. 

Tipp:
Um deine Konsistenz in der Markenkommunikation zu stärken und einen Wiedererkennungswert zu erlangen, solltest du darauf achten, dass du deine Corporate Identity Schriften, Farben und Bild- und Grafikstile einheitlich verwendest. So kannst du, in egal welchem Kanal und welchem Format, direkt wiedererkannt werden und wirst mit deinem Personal Branding und der Expertise, für die du stehst, direkt in Verbindung gebracht.


Nachhaltigkeit im Content Marketing

Content Recycling ist eine nachhaltige Praxis im Content Marketing. Es reduziert den Bedarf an ständig neuen Inhalten und nutzt bestehende Ressourcen effektiver. Denn: du kannst bestehende einfach wiederverwerten. Dies schont nicht nur deine Ressourcen, sondern trägt auch zu einer umweltbewussteren Herangehensweise bei, da weniger digitale Ressourcen verbraucht werden.

Dadurch, dass du den Inhalt aktualisierst und wiederverwertest, kannst du z. B. auch Bilder und Grafiken wiederverwenden. Diese musst du nicht erneut in die Mediathek hochladen, das ist ressourcensparend und umweltbewusst. 

Grüne Website Banner

Content Recycling, aber mit welchen Inhalten?

Die Frage, welche Inhalte sich für das Content Recycling eignen, ist entscheidend für den Erfolg dieser Strategie. Nicht jeder Content ist gut geeignet, daher ist es wichtig, die richtigen Inhalte sorgfältig auszuwählen. Hier sind einige Beispiele für Inhalte, die sich besonders gut für das Content Recycling eignen:

Evergreen Inhalte: Inhalte, die zeitlos und immer relevant sind, eignen sich hervorragend für das Content Recycling. Evergreen Content wie Ratgeber, Tipps und grundlegende Informationen können immer wieder aktualisiert und in neuen Formaten präsentiert werden. Damit stellst du sicher, dass die wiederverwerteten Inhalte sowohl heute auch als in Zukunft für die User:innen relevant sind. Evergreen Inhalte bieten eine solide Basis für langfristige Content Strategien.

Beispiel: Du hast einen Blogartikel zu einem deiner Produkte verfasst, welches aber bereits von einem neuen Produkt abgelöst wurde. Jetzt wäre es vermutlich nicht sehr einfach, diesen Blogartikel ohne großen Aufwand wiederzuverwerten und für Content Recycling zu nutzen. Ein Artikel, der zum Beispiel auf die verschiedenen Features deiner Produkte eingeht, könntest du allerdings mit den Features des neuen Produkts ergänzen und den Beitrag weiterverwenden. 

Beliebte Beiträge: Beiträge, die besonders gut bei deiner Zielgruppe angekommen sind, viel Aufmerksamkeit erwecken und eine hohe Conversion Rate aufweisen, sind ideal für das Recycling. Diese Inhalte haben bereits bewiesen, dass sie relevant und ansprechend sind. Durch die Umwandlung in andere Formate kannst du ihre Reichweite und Wirkung noch weiter erhöhen.

Studien und Forschungsergebnisse: Wissenschaftliche Erkenntnisse und Studienergebnisse bieten eine reiche Quelle für das Content Recycling. Sie können in Blogbeiträge, Infografiken, Webinare oder Podcasts umgewandelt werden, um komplexe Informationen verständlich und zugänglich zu machen. 

Testimonials und Kundenfeedback: Erfahrungsberichte und Feedback von Kund:innen sind wertvolle Inhalte, die recycelt werden können. Sie können in Case Studies, Blogartikeln oder Social Media Posts wiederverwendet werden, um Authentizität und Vertrauen in deine Marke zu stärken.

So setzt du Content Recycling richtig um

Content Recycling kann deine Marketingstrategie revolutionieren, wenn es richtig umgesetzt wird. Hier ist eine schrittweise Anleitung, wie du Content Recycling effektiv in deine Content Strategie integrieren kannst:

1. Content Audit durchführen: 

Beginne mit einer gründlichen Überprüfung deiner bestehenden Inhalte. Identifiziere, welche Inhalte gut performen, welche zeitlos sind (also Evergreen Inhalte, welche besonders beliebt sind und welche eine hohe Conversionsrate und Klickrate haben. Schaue auch, welche Inhalte welche wichtigen Keywords für dein Unternehmen enthalten. Überprüfe, welche von diesen Inhalten älter sind, wo sich vielleicht die Zielgruppe verändert hat und welche aktualisiert werden könnten. Dies gibt dir einen Überblick darüber, welcher Content sich am besten für das Recycling eignet. Erstelle dann am besten einen Redaktionsplan. So bekommst du einen Überblick über deine Inhalte und kannst im weiteren Verlauf zuteilen, wie und wann die Inhalte überarbeitet werden sollen, wer dafür zuständig ist und wann sie veröffentlicht werden. 

2. Ziele definieren

Setze klare Ziele für dein Content Recycling. Möchtest du die Reichweite erhöhen, die SEO Leistung verbessern oder deine Zielgruppe besser ansprechen? Willst du dich noch mehr als Experte zu einem gewissen Themenbereich herausstellen? Oder möchtest du mehr Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Produkt oder eine bestimmte Dienstleistung lenken? Deine Ziele bestimmen, wie du den Content anpasst und in welchen Formaten du ihn wiederverwendest.

3. Zielgruppenanalyse

Verstehe deine Zielgruppe und ihre Präferenzen. Unterschiedliche Zielgruppen bevorzugen unterschiedliche Content Formate. Deine Inhalte sollten deine Zielgruppe spezifisch ansprechen. Basierend auf einer Zielgruppenanalyse kannst du entscheiden, in welche neuen Formate du deinen Content umwandeln solltest. Nur so kannst du sicherstellen, dass deine Inhalte auch die richtigen User:innen erreichen und ihre Bedürfnisse und Wünsche erfüllen.  

4. Content Formate auswählen 

Entscheide, in welche Formate du deinen bestehenden Content umwandeln möchtest. Beliebte Optionen sind Videos, Podcasts, Infografiken, E-Books und Whitepaper oder Webinare. Die Auswahl sollte auf deinen Zielen und der Zielgruppenanalyse basieren. Hast du dir nun passende Formate für das Recycling deiner Inhalte überlegt, kannst du jetzt basierend auf deine Ziele, Zielgruppe und Formate passende Distributionskanäle wählen. 

5. Cross Promotion planen

Je nach Zielgruppe und Inhalten kannst du verschiedene Plattformen und Kanäle mit unterschiedlichen Formaten bespielen. Plane, wie du den recycelten Content über verschiedene Kanäle hinweg bewirbst. Nutze Social Media, E-Mail Marketing, deine Website und andere Plattformen, um deine Zielgruppe zu erreichen und den recycelten Content effektiv zu verbreiten. Je nach Format kannst du dieselben Inhalte und Formate für unterschiedliche Kanäle posten. So kannst du ein Video sowohl auf deiner Website, auf YouTube und Instagram posten. Eine Infografik sowohl für den Newsletter als auch für Facebook und Instagram nutzen usw. 

6. Erfolg messen und anpassen

Hast du dich dafür entschieden, welcher Content sich zur Überarbeitung eignet, solltest du überprüfen, ob dieser wiederverwertete Content auch die Zielgruppe anspricht. Setze KPIs (Key Performance Indicators), um den Erfolg deines recycelten Contents zu messen. Überwache die Leistung regelmäßig und passe deine Strategie bei Bedarf an, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Tipp:
Auch kannst du mithilfe der KPIs Content herausfiltern, der besonders gut funktioniert und sich überhaupt zum Content Recycling eignet.


Indem du diesen Schritten folgst, kannst du sicherstellen, dass dein Content Recycling effektiv und zielgerichtet ist, um deine Marketingziele zu erreichen.

Content Recycling: Effizienz mit wenig Aufwand

Content Recycling ist eine effektive Strategie im digitalen Marketing, die es ermöglicht, bestehende Inhalte wiederzuverwerten, neu aufzubereiten und vielfältig einzusetzen. Durch das sorgfältige Auswählen geeigneter Inhalte, wie Evergreen Content oder beliebte Beiträge, und deren Umwandlung in verschiedene Formate, kann die Reichweite erhöht und die SEO Leistung verbessert werden. Eine klare Zielsetzung, genaue Zielgruppenanalyse und die Auswahl passender Formate sind entscheidend für den Erfolg. Die regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Inhalte gewährleisten deren Aktualität und Relevanz. Content Recycling fördert nicht nur die Effizienz und Nachhaltigkeit im Content Marketing, sondern stärkt auch die Konsistenz der Markenkommunikation.

Möchtest du erfahren, wie Content Recycling deine Marketingstrategie bereichern kann? Wir als Content Marketing Agentur bieten dir maßgeschneiderte Lösungen, um deine Inhalte optimal zu nutzen und deine Marketingziele zu erreichen. Kontaktiere uns gerne, um mehr zu erfahren und deine Content Strategie auf das nächste Level zu heben!


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Fionn Kientzler

Fionn Kientzler

Managing Partner

+49 (0) 30 60 986 89 61

hello@suxeedo.de

Kontaktiere uns

Wir melden uns bei dir für ein individuelles Erstgespräch innerhalb von 24 Stunden

    Skip to content