Magazine

Update: Google erweitert die Informationen in den Suchergebnissen

Google überarbeitet regelmäßig seine Suchergebnisseiten und probiert von Zeit zu Zeit neue Designs aus. Seltener kommt es jedoch vor, dass Google tatsächlich neue Funktionen zu den Suchergebnissen hinzufügt. Das war nun im englischsprachigen Raum der Fall. Wir haben uns angeschaut, was demnächst auch auf uns zukommt.

Google veröffentlichte am 01. Februar 2021 einen Blogbeitrag, der den neuen Menüpunkt in den SERPs vorstellen. Dieser wird zu praktisch allen – zunächst nur englischsprachigen – Suchergebnissen in den USA auf dem Handy, dem Desktop und der Android Google App hinzugefügt. Dem User werden dadurch mehr Informationen über die Website angeboten, die er gerade besuchen möchte – und das, bevor er auf den eigentlichen Link klickt. Google möchte dem User dadurch eine noch fundierte Entscheidungsgrundlage ermöglichen, auf deren Basis er entscheiden kann, welche Ergebnisse tatsächlich nützlich sind und ein Besuch der Webseite sich lohnt.

Wird auf das neue Menüsymbol im Hamburger-Stil geklickt, öffnet sich ein Info-Panel mit weiteren Informationen über die Website. Dazu gehören eine kurze Inhaltsbeschreibung der Webseite – wenn verfügbar bezieht Google hierfür Informationen von Wikipedia – und eine Auskunft darüber, ob die Verbindung zur Seite als sicher gilt.

Photo Credits: Google

Google setzt dabei auf Wikipedias offenes Bearbeitungsmodell, da tausende Freiwillige täglich Inhalte hinzuzufügen, Beschreibungen verifizieren und Informationen mit Quellen belegen. Mit der Verwendung dieser Informationen soll der User die Möglichkeit erhalten, Seiten, die vor Suche vielleicht unbekannt waren, durch zusätzliche Informationen zum Kontext oder der Sicherheit besser verorten zu können. Das kann z. B. besonders wichtig sein, wenn es um Thematiken wie Gesundheit oder Finanzen geht.

Sollte eine Website keinen Wikipedia-Eintrag haben, zeigt Google stattdessen an, wann die Website zum ersten Mal indiziert wurde, sowie weitere Daten, sofern diese verfügbar sind. Zusätzlich gibt es eine Auskunft darüber, ob es sich um ein organisches Suchergebnis oder eine Anzeige handelt. Am unteren Rand des Fensters befinden sich außerdem Links zu den Datenschutzeinstellungen und zu einer Erklärung darüber, “wie die Suche funktioniert.”

Photo Credits: Google

Zusammenfassend will Google mit der Neuerung wie immer eines verbessern: die User Experience. Wer mit der Suchmaschine nach Informationen sucht, stößt mit großer Wahrscheinlichkeit auf Ergebnisse, die bekannt und vertraut sind. Z. B. Websites großer Einzelhändler, Nachrichtenportale und Ähnliches. Jedoch werden zeitgleich auch viele Webseiten, die bisher vielleicht unbekannt waren, in den SERPs auftauchen. Hier setzt Google an und will mühselige Nachforschungen über einzelne Webseiten mit dem Angebot erweiternder Informationen abkürzen. 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fionn Kientzler

Managing Partner

+49 (0) 30 60 986 89 61

hello@suxeedo.de

Kontaktieren Sie uns

Wir melden uns bei Ihnen für ein individuelles Erstgespräch innerhalb von 24 Stunden.