Content Marketing Strategie – Werbung mit Mehrwert

Mit Content Marketing können Unternehmen die Interessen ihrer Zielgruppe direkt ansprechen, ihr Profil schärfen und damit messbar Conversions steigern.

Benjamin Wienzoschek
BenjaminWienzoschek
Publiziert am
benjamin.wienzoschek@suxeedo.de

Eine Content Marketing Strategie ist ein Kommunikations-Konzept, welches der Zielgruppe einen hohen Mehrwert bietet und den Rezipienten durch den Inhalt an ein Unternehmen und die Marke bindet. Beliebte Content Marketing Strategien sind Ratgeber, Tutorials oder Lexika. Diese werden dann auf der unternehmereigenen Webseite oder auf dem Blog des Unternehmens veröffentlicht.

d

Content Marketing Strategie zum Erfolg

Eine Umfrage in Nordamerika unter B2B-Marketer ergab, dass lediglich 38 Prozent ihr Content-Marketing selber mit gut oder sehr gut beurteilten. Doch bereits 86 Prozent der amerikanischen Marketer benutzen Content Marketing Strategien.
Für diese Umfrage wurden über 1.800 Unternehmen zu umfangreichen Content Marketing Themen befragt – darunter auch Fragen zu Benchmarks, Budgets, Taktik und Vertriebskanäle. Das Ergebnis der Befragung: Zwar verwenden bereits heute sehr viele B2B-Marketer eine Content Marketing Strategie – doch diese wird fälschlicherweise nicht dokumentiert. Eine fehlende Dokumentation ist auch gleichzeitig mit mangelhaftem Erfolg verknüpft. In den meisten Fällen wurde die Content Marketing Strategie nur mündlich vermittelt. Doch die Content Marketing Strategie der 35 Prozent schriftlich dokumentierenden B2B-Unternehmen war deutlich effektiver. Wie also sieht optimales Content Marketing aus?
Im Content Marketing ist nicht mehr Traffic das Ziel, sondern lediglich Mittel zum Zweck. Content Marketing ist dann als erfolgreich zu bezeichnen, wenn ein konkreter Inhalt mittels Seeding zu einem Verkaufsschlager wird. Das Wichtigste bei Content Marketing: Der Erfolg lässt sich sehr gut steuern, wie die oben genannte Studie beweist. Wer einige wichtige Content Marketing Regeln beherzt, ist deutlich erfolgreicher als Unternehmern ohne Konzept und schriftliche Dokumentation.

Content Marketing: Qualität statt Quantität

Die oberste Content Marketing Regel lautet: Die Qualität der Inhalte ist extrem wichtig! Die Inhalte müssen folgende Attribute erfüllen:

  • interessant
  • spannend
  • kreativ
  • abwechslungsreich
  • ungewöhnlich

Nur bei solchen Inhalten freuen sich die Leser – und letztendlich auch Google. Denn das erklärte Ziel der fortlaufend veränderten Google Such-Algorithmen lautet: Es sollen ausschließlich die aktuellsten, relevantesten und inhaltsreichsten Links auf den obersten Plätzen der Page-Ranking-Liste erscheinen.

Abwechslung als Strategie

Eine der schlimmsten No-Gos ist austauschbarer Inhalt, dem man schon auf dem ersten Blick ansieht, dass werbliche Absicht dahinter steckt. Guter Inhalt liefert Hintergrundinfos, informiert, unterhält und verkauft noch ganz nebenbei. Selbstverständlich soll der Blog oder die Webseite eines B2B-Marketers etwas verkaufen – und das sollte auch nie verborgen werden. Doch Kunden, die auf dem Online-Auftritt eines Unternehmens gut informiert und unterhalten werden, sind auch eher bereit, sich mit dem entsprechenden Produkt zu beschäftigen und dies führt unter Umständen zu einer Kaufentscheidung.
Möglicher Content für ein Unternehmen sind:

  • hochwertige und kompetente Texte
  • übersichtliche Tutorials
  • originelle Infografiken
  • Studien
  • Bildergeschichten
  • Blogbeiträge
  • Piktogramme
  • Wort- und Bildkombinationen
  • Illustrationen
  • Visuals

Allen ist eines gemeinsam: sie bringen den Sachverhalt auf den Punkt.

Zum Lösungsbringer für den Kunden werden

How-to-Anleitungen, Ratgeber und Leitfäden sind im Netz mit die erfolgreichsten Formate. Ob jetzt in Text- oder Videoformat oder als Infografik – das hängt alleine vom Geschmack des Unternehmens ab. Wichtig ist immer, dass der Kunde an erster Stelle steht und mit dem Inhalt etwas anfangen kann und einen Nutzen hat.
Heute ist eine Präsenz in den sozialen Netzen unverzichtbar – doch nur Kanäle, die für die eigene Zielgruppe relevant sind, sollten hier gewählt werden. Unternehmen, die eher eine heterogene Kundengruppe ansprechen möchten, sollten die Palette der Social-Media-Kanäle möglichst breit streuen und zunächst anhand von Kommentaren und Kontaktzahlen Erfahrungen sammeln. Eine gut ausgeklügelte Content Marketing Strategie hilft dabei, die eigenen Aktivitäten zielgenau auszurichten.

Redaktionelle Grundsätze festlegen

Vor allem größere Unternehmen haben oft mehrere Angestellte oder Dienstleister, die Texte formulieren und Inhalte gestalten. Das ist auch gut so, denn jeder Texter hat seine eigene Handschrift und Abwechslung ist garantiert. Trotzdem gilt hier: Bei aller Unterschiedlichkeit – die Texte müssen alle auf einem gleich hohen Niveau liegen!
Dazu müssen bestimmte Regeln der Content Marketing Strategie klar definiert werden: direkte Ansprüche ja-nein, Text Stil und Textaufbau. Das alles muss schriftlich fixiert sein und den Content-Lieferanten als Leitfaden dienen.


Scroll To Top Erfolg im Content Marketing
AS SEEN IN
Infografiken Thoughtleader bei ibusiness
Content Marketing Beispiel Siemens
suxeedo als Thoughtleader in der Website Boosting
Infografik Thoughtleader suxeedo bei Deutschlandradio